Was ist ein Felt Sense eigentlich?

23. Juli 2020, Regina Schlager

Ein "Felt Sense" ist die körperlich gespürte Bedeutung eines Themas oder einer Situation. Auf Deutsch übersetzt lautet der Ausdruck "gefühlte Bedeutung" oder "gespürtes Wissen". Geprägt wurde er vom Psychotherapeuten und Philosophen Eugene Gendlin. Der Felt Sense ist ein wesentliches Konzept der Prozess-Methode Focusing. Mit dem Felt Sense kannst du in Beziehung treten. Doch warum ist das wichtig?

Du kannst dich nicht entscheiden, obwohl doch alles dafür spricht

Stell dir vor: Du fragst dich, ob du eine bestimmte Ausbildung machen sollst. Du hast schon lange hin- und herüberlegt. Du hast dir Unterlagen über die Ausbildung beschafft. Du bist auf einen Infoabend gegangen. Und das alles klingt sehr ansprechend für dich. Und doch bist du dir nicht sicher, ob es richtig ist, damit zu beginnen.

Du machst eine Pro- und Kontraliste. Vieles spricht dafür: Dir würden sich beruflich mehr Möglichkeiten eröffnen. Du hättest auch wieder mehr Abwechslung, indem du etwas Neues lernst. Du würdest interessante Menschen kennenlernen. Was lässt dich also noch zögern? Da ist dieses unbehagliche Gefühl in deinem Magen. Je mehr du dir die Pluspunkte vor Augen führst und je mehr du deinem Partner über "diese tolle Ausbildung" erzählst, umso größer wird der mulmige Klumpen in deinem Oberbauch.

Mit Analyse alleine kommst du nicht weiter

Ich habe selbst lange Zeit versucht, alles vom Kopf her zu lösen. Weil ich gelernt habe, dass der Intellekt zählt – und weil ich da mithalten wollte (und als Frau nicht in die "Gefühle-sind-irrational-und-Frauensache"-Lade gesteckt werden wollte). Doch wie du in dem Beispiel siehst: Mit reiner Analyse kommst du nicht weiter.

Alles scheint für die Ausbildung zu sprechen. Dennoch ist da etwas, das dir signalisiert: Halt, schau das näher an! Etwas will deine Aufmerksamkeit. Dieses "Etwas" ist das, was du als Felt Sense in deinem Inneren spürst. Es ist mehr als ein bestimmtes Gefühl. Auch wenn du dir erklärst: "Ah, ich habe einfach Angst davor. Das ist ja normal, wenn man etwas Neues beginnt." Es wird dir nicht helfen, eine stimmige Entscheidung zu treffen.

Dein Körper weiß etwas, das du vom Verstand her noch nicht erfassen kannst

Dein Körper trägt die Bedeutung einer Situation oder eines Themas. Und mit Körper ist hier mehr gemeint als der physische Körper, der mit Körpersymptomen wie Schmerz oder Spannung zu dir spricht. Gemeint sind auch Wahrnehmungen von Qualitäten wie Enge, Leere, Weite und Sehnsucht. Und ebenso damit in Verbindung stehende innere Bilder und aufsteigende Erinnerungen.

Dein derart vielschichtiger Körper weiß etwas, das du mit dem analysierenden Verstand allein nicht erfassen kannst. Wenn du mit dem Felt Sense verbunden bist, dann verändert er sich – und damit verändern sich auch du und deine Beziehung zu dem Thema. Du erhältst Hinweise, was in der Situation gerade richtig ist.

Du lernst Wertvolles über dich

Wenn du dich in einen Prozess hineinbegibst, um dieses "Etwas" einer Situation näher zu erkunden, dann ist offen, was dabei herauskommt. Vielleicht fühlt es sich danach dennoch richtig an, die Ausbildung zu machen. Doch du gehst dann mit einer ganz anderen Einstellung hinein. Etwas in dir hat sich verändert. Du hast etwas Wertvolles über dich gelernt.

Möglicherweise hat sich ein unsicherer Teil in dir gezeigt, der sich nicht gut genug fühlt. Der Angst hat, dass du die Ausbildung nicht schaffst und dich als Versagerin fühlst. Mit diesem Teil in dir kannst du in Kontakt gehen, er will gesehen und gehört werden. Doch ist das natürlich nur ein Beispiel – denn was sich für dich im jeweiligen Prozess zeigt, ist ganz individuell. Das macht es so spannend!

Du kannst bewusster entscheiden

Natürlich ist es dann immer noch deine Aufgabe, eine Entscheidung zu treffen. Vielleicht klingt es zunächst paradox, doch mithilfe des Körperwissens kannst du dann bewusster entscheiden. Und die Entscheidung wird mehr im Einklang sein mit dem, wer du bist und was dir wirklich wichtig ist.

Wie geht es dir mit solchen Entscheidungssituationen? Beziehst du dein Felt-Sense-Wissen mit ein? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

 

Erhalte frischen Content per E-Mail: 1 bis 2 Mal pro Monat.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Hier geht es zur Anmeldung für den Newsletter "Berufung gestalten"

Schlagwörter: Achtsamkeit, Koerperwissen, Embodiment, Focusing

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich