Abschied von der Gaia-Akademie Schweiz

29. September 2020, Regina Schlager

Was im Juni 2019 mit der Eröffnung der Gaia-Akademie Schweiz in Zürich begann, findet nun einen runden Abschluss. Ich habe mich im Sommer entschieden, die Leitung der Gaia-Akademie Schweiz abzugeben. Es ist ein wichtiger, notwendiger Schritt für mich. Und es ist ein Abschied. Jeder Abschied will bewusst gestaltet werden. Er fällt in die Erntedankzeit, was aus meiner Sicht sehr gut passt.

Vom "Weg der Königin" zur Leitung der Gaia-Akademie Schweiz

Ich bin den "Weg der Königin" in der Gaia-Akademie Österreich auf Schloss Eschelberg bei Linz von 2018 bis 2019 gegangen. Es ist ein Lerngang, um (noch mehr) in die weibliche Führungs-Kraft zu kommen. Das Gaia-Prinzip, das Veronika Lamprecht in ihrem Buch "Natürlich erfolgreich. Leben und wirtschaften nach dem GAIA-Prinzip" ausführlich beschreibt, ist ein zyklisches Prinzip. Es orientiert sich an den Rhythmen der Natur. Auch wir Menschen sind Natur.

Pixabay - Terri Cnudde

Rücklegung der Leitung der Gaia-Akademie Schweiz

JA zu sagen zu der Leitung der Gaia-Akademie Schweiz vergangenes Jahr war ein entscheidender Schritt auf diesem Weg in meine weibliche Führungs-Kraft. Und das NEIN jetzt ist noch zentraler. Die Königin ist Souveränin in ihrem Reich.

Das bedeutet nicht, dass sie sich auf einem Egotripp befindet. Das ist keine gewalttätige Herrscherin, die andere unterjocht. Das ist keine, die sich abspaltet. Sie folgt dem eigenen Weg. Sie ist sich treu. Sie ist sich ihrer Aufgabe bewusst. Und dadurch kann sie mit ihrer vollen Lebenskraft ihre ureigenen Gaben in die Welt geben. Gerade aus dieser verantwortlichen Haltung heraus entsteht Verbindung.

Was lerne ich daraus im Sinne einer Fehlerkultur?

Diesen einen Jahreszyklus mit der Gaia-Akademie Schweiz in leitender Rolle zu gehen war kein Fehler. Auch wenn ich nicht damit weitermache. Oder, falls ich es als "Fehler" betrachten würde, könnte ich mich fragen: Was bedeutet denn dann Fehler eigentlich für mich? Ist es ein Scheitern, wenn ich nach einem Jahr "aufgebe"? Will ich das so sehen?

Ich wähle eine andere Sichtweise als "Oh, ich bin gescheitert. Das überhaupt anzufangen, war ein Fehler". Und das entspricht auch ganz der "Fehlerkultur" des Gaia-Prinzips. Ich schaue zurück auf das Jahr und frage mich: Was lerne ich daraus?

Ich habe sehr viel über mich gelernt! Es war wie eine nochmalige Runde, die offenkundig ausschlaggebend dafür war, mir eine Lebenslektion zu lehren: Mir zu zeigen, dass es jetzt darum geht, mich ganz auf mein Eigenes zu fokussieren. Meine Arbeit in und mit ReConnect.

Beides zu tun – Leitung der Gaia-Akademie Schweiz und ReConnect – hat meine Energie zerstreut. Ich hatte zu viele Feuerstellen. Und ich habe mich dadurch abhalten lassen von meinem kräftigen Feuer in der Mitte – so sehr ich das Gaia-Prinzip schätze und auch weiterhin einfließen lassen werde in meine Arbeit.

Ein Abschied braucht Mut

Wieder habe ich gemerkt: So eine Entscheidung, so ein Abschied, braucht Mut. Ich habe in diesem Prozess immer wieder auf meine innere Stimme gehört. Und ganz besonders auf mein Herz. So eine Entscheid, so ein Abschied, braucht Courage: Mut, der aus dem Herzen kommt. Auch wenn es nicht leicht fällt. Doch es fühlt sich stimmig an.

Ich schaue dankbar zurück

Die Haltung der Dankbarkeit ist grundlegend für mich. Ich schaue dankbar zurück. Ich bin dankbar für die quirlige, tiefe Eröffnungsfeier im Juni 2019. Für all die Menschen, die dabei waren. Ich bin dankbar für die Begegnungen, die entstanden sind. Ich bin dankbar für 8 Gaia-Workshops, die ich gestaltet habe – und ich bin den Frauen dankbar, die dabei waren. Ich bin dem Gaia-Team in Österreich dankbar, und speziell Veronika Lamprecht, für ihr Vertrauen in mich als Leiterin der Akademie in der Schweiz. Und für die wertschätzende Zusammenarbeit, die sich gerade jetzt auch in der Ablösungsphase als nicht bloße "Schönwetter-Wertschätzung" bewährt. Ich werde der Gaia-Akademie weiterhin als Gaia-Wirkende verbunden bleiben.

Die Gaia-Akademie Schweiz darf sich weiterentwickeln. Veronika Lamprecht sucht nach einer neuen Leitung und einem neuen Ort. Wenn du dich angesprochen fühlst oder Hinweise hast, dann tritt doch gerne direkt mit ihr in Verbindung.

Links:

Gaia-Akademie Österreich

Buch: "Natürlich erfolgreich. Leben und wirtschaften nach dem GAIA-Prinzip" von Veronika Victoria Lamprecht

Lerngang "Weg der Königin"

In Dankbarkeit von deinem Job Abschied nehmen (Blogartikel)

Bild: Pixabay - Terri Cnudde

Erhalte frischen Content per E-Mail: 1 bis 2 Mal pro Monat.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Hier geht es zur Anmeldung für den Newsletter "Berufung gestalten"

Schlagwörter: Fuehrung, Leadership, Veraenderung, Berufung, Weiblichkeit, Gaia-akademie, Gaia-prinzip

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich