Schön, dass Sie da sind! Hier finden Sie Impulse zu Berufung, Achtsamkeit und Lebenskunst. Ich spreche Sie hier meist per Du an – von Herz zu Herz.

Die Grundlagen von TAE - Thinking at the Edge

10. September 2020, Regina Schlager

Der Psychotherapeut und Philosoph Eugene Gendlin sprach von der "allgemeinen öffentlichen Sprachbarriere", die wir meist nicht zu überschreiten wagen. Damit meinte er, dass wir uns nicht zu sagen getrauen, was wirklich in uns vorgeht. Und dass wir unter Denken verstehen, bereits vorhandene Wissensbausteine neu zu ordnen. Mit Hilfe der Schritte des Prozessmodells Thinking at the Edge (TAE) (siehe mein Artikel: "Thinking at the Edge für Lebendigkeit und Wandel") können wir uns üben, über die Barriere zu treten. So entsteht kreatives Denken, das Neues hervorbringt. Und das darf neugierig-spielerisch geschehen. Ich gebe hier einen kurzen Überblick über das, was grundlegend für Thinking at the Edge ist.

Mehr lesen…
Schlagwörter: Achtsamkeit, Kreativitaet, Focusing, Neues-denken
Keine Kommentare