Gespräch mit Anna Roth-Bunting von Talents4Good

13.03.2013, Regina Schlager

Bei einem Unternehmen arbeiten, das den eigenen Werten entspricht, mit einer Tätigkeit, die sinnvoll ist? Diese Woche führte ich ein Telefongespräch mit Anna Roth-Bunting von Talents4Good. Talents4Good ist eine neu gegründete Personalvermittlungsfirma aus Deutschland, die Menschen auf der Suche nach sinnstiftender Arbeit mit Arbeitgebern zusammenbringt, die Stellen und Projekte mit gesellschaftlicher Wirkung anbieten.

Ihre Vision ist, dass „jeder seine Berufung zum Beruf machen kann, um so mit seinem Talent zu einer besseren Welt beizutragen.“ Sie wollen aufzeigen, dass es durchaus auch möglich ist, Karriere zu machen in einem Unternehmen, das gesellschaftlichen Mehrwert bietet.

Talents4Good arbeitet eng mit Ashoka zusammen, einer weltanschaulich und politisch unabhängigen Organisation, die Social Entrepreneurs fördert.

Sehr ansprechend ist für mich die persönliche Geschichte von Anna Roth-Bunting. Nach dem Studium in England an einer Eliteuniversität und dem Wunsch, als Journalistin über Missstände auf der Welt zu berichten, arbeitete sie in Enwicklungshilfeprojekten.

Als sie einen Job bei einem Social Enterprise wollte, stellte sie fest, dass es dafür keine geeigneten Jobplattformen gab. Bei einem Netzwerktreffen begegnete sie Marco Janezic, der gerade das Ziel verfolgte, eine Schnittstelle zwischen Menschen wie Anna Roth-Bunting und Social Enterpreneurs auf der Suche nach geeigneten Mitarbeitern zu schaffen.

Anna Roth-Bunting baute Talents4Good zunächst in Teilzeit auf. Nebenbei arbeitete sie bei einem Social Enterprise, was ihr wertvolle Erfahrungen verschaffte. Im Dezember 2012 wurde Talents4Good dann gegründet, und seit Januar 2013 arbeitet sie nun Vollzeit im und am Unternehmen.

Sie erzählt, dass es großes Interesse sowohl auf Firmen- als auch auf Bewerberseite gibt. Der geografische Fokus ist derzeit auf Deutschland beschränkt, eine zukünftige Ausweitung auf die Schweiz und auf Österreich ist aber nicht ausgeschlossen.

Für mich ein sehr schönes Beispiel dafür, wie Frauen ihrer Begeisterung und ihren Neigungen folgen, an ihre Vision glauben und mutig vorangehen, um Neues mit gesellschaftlicher Wirkung in die Welt zu bringen!

 

Links

Talents4Good - Unternehmenswebseite
Thesenpapier Ashoka: „Karrierewege für Weltveränderer“

 

Schlagwörter: Sinnvolle-arbeit, Social-entrepreneurship, Berufung

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich