Der Zauber der Begeisterung

06.07.2015, Regina Schlager

“Der Zauber der Begeisterung liegt in der in ihr wohnenden Zuversicht, die Welt mitgestalten zu können.” Dieses Zitat fand ich auf dem Zuckersäckchen, das mit meinem Tee beim Brunch gestern im Wagerenhof in Uster bei Zürich. Als ich im Mai das erste Mal auf dem Wagerenhof war, fühlte ich sofort: Das ist ein Ort, wo Menschen gerne wohnen und arbeiten.

Die Qualität der Beziehungen

Wodurch wurde das bewirkt? Es war vor allem die Qualität der Beziehungen, die für mich spürbar war. Eine Frau, die bei mir im Berufungscoaching war, nun dort arbeitet und sich angekommen fühlt, führte mich herum.

Es handelt sich um eine Stiftung, die Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Beeinträchtigung ein Zuhause bietet. Die BewohnerInnen sind nach ihren Talenten, Interessen und momentanen Fähigkeiten ins Arbeitsgeschehen eingebunden: So gibt es z.B. eine Gärtnerei mit Blumenladen (dort findet der Brunch an jedem 1. Sonntag des Monats statt: große Empfehlung!), einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Tieren und diverse Ateliers für handwerklich-kreative Produktion.

Die Welt mitgestalten

Die Menschen, denen ich im Mai an diesem Ort begegnete, strahlten für mich Begeisterung aus. (Auch die Eseln, Pferde und Schweine schienen sich sichtlich wohl zu fühlen.) Und als ich gestern den Spruch auf dem Zuckerpäckchen las, war für mich klar: das hat etwas mit mitgestalten zu tun. Sich eingebunden fühlen in ein Beziehungsnetz und sich selbst als wirksam erleben.

"Die Welt“, das kann sehr groß klingen. "Welchen Einfluss habe ich denn darauf, was sich irgendwo in einem anderen Land tut, oder eigentlich schon im Nachbarwohnhaus?" Vielleicht ist es passender, von den Orten zu sprechen, an denen wir leben, arbeiten oder sonstwie wirken.

Dass sich unser Verhalten auch auf Plätze weit weg auswirkt, das spüren wir vielleicht intuitiv. Und es zeigen uns jedenfalls die Ergebnisse der Quantenphysik, denen zufolge die Welt so etwas wie ein bewegliches Gewebe ist, in dem alles mit allem in Beziehung steht. 

 

Link:
Stiftung Wagerenhof in Uster bei Zürich (Schweiz)

Schlagwörter: Sinnvolle-arbeit

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich