008: Die Buchhandlung als Ort der Begegnung. Ein Gespräch mit Cornelia Schweizer

23.11.2016, Regina Schlager

Mit Cornelia Schweizer führte ich bereits im August ein Gespräch, das ich nun als Podcast veröffentlicht habe. Ich spreche mit ihr darüber, warum sie sich für den Buchhandel entschieden hat, was die Buchhandlung zum Ort der Begegnung macht und was ihr als Führungskraft wichtig ist. (Leider ist der Ton sehr leise geworden, am besten ganz laut aufdrehen.)

Episode anhören

Hier klicken und die Episode kostenlos anhören

Cornelia Schweizer ist Inhaberin der 1994 gegründeten Buchhandlung am Hottingerplatz in Zürich. Nach der Ausbildung zur Buchhändlerin arbeitete und studierte sie in Canterbury. Sie war Präsidentin des Zürcher Buchhändler- und Verlegervereins und führte die «Lange Nacht der kurzen Geschichten« in Zürich ein.

»Wir konnten uns nochmals neu erfinden«

Seit ein paar Jahren hat sie die Geschäftsführung gemeinsam mit einer Kollegin inne. Die Buchhandlung zog vor kurzem in ein neues Gebäude um, das sich ebenfalls auf dem Hottingerplatz befindet: »Wir haben Glück gehabt, uns nochmals neu erfinden zu können«, sagt Frau Schweizer dazu.

Die Buchhandlung ist ein Ort der Begegnung, auch im Stadtteil. Menschen fühlen sich willkommen, treffen sich auch untereinander in der Buchhandlung, lesen, trinken einen Kaffee. Und doch bietet die Elektronik große Vorteile, nimmt sie doch viele Routinearbeiten ab, die diese entspannte Begegnung mit den Kunden für die BuchhändlerInnen erst möglich macht.

Das Wichtigste für eine Führungskraft

Ich fragte Cornelia Schweizer auch, was ihr als Führungskraft wichtig ist: Die Freude am Beruf gibt von selbst eine Vorbildfunktion, die sich überträgt. Einerseits gehört zur Führung eine hohe Professionalität, andererseits eine Persönlichkeit, die  sowohl authentisch und empathisch als auch klar strukturiert und vorausdenkend ist, die die Übersicht behält, wenn es einmal hektisch ist und dabei Ruhe und Gelassenheit bewahrt.

Sind Lesen und Handeln ein Widerspruch?

Wir unterhalten uns ebenfalls darüber, ob Lesen und Leben ein Widerspruch sind, ob Lesen uns vom Handeln abhält. Und Frau Schweizer verrät zwei Buchtipps und wie sie junge Menschen zum Lesen verführt.

Link

Website Buchhandlung Hottingerplatz in Zürich
 

Im September erschien Regina Schlagers Buch »Mutig mit dem Herzen führen. Gespräche mit Frauen, die ihre Berufung gestalten«

 

Alle Infos zum Podcast

Den Podcast abonnieren

In meinem Podcast führe ich regelmäßig Gespräche mit Menschen, die ihre Arbeit selbstbestimmt und kreativ gestalten.

Sie können meinen Podcast abonnieren und erhalten damit jede Episode automatisch:

Den Podcast in iTunes abonnieren

Den Podcast auf Stitcher abonnieren

Den RSS-Feed des Podcasts abonnieren

Den Newsletter von reginaschlager.ch abonnieren. Dort weise ich monatlich auf die neuen Folgen hin.

Gefällt Ihnen mein Podcast?

Wenn diese Episode Sie inspiriert und Sie auf Ihrem Weg unterstützt, dann freue ich mich, wenn Sie meinen Podcast auf ITunes bewerten. So können noch mehr Menschen davon erfahren und ihren Weg authentisch gehen.

Hier der Link, um bei ITunes zu bewerten...

 

Bis bald bei der nächsten Folge!

 

Regina Schlager

Viele Menschen befinden sich heute in einer Phase des Wandels. Das Alte passt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da oder fühlt sich noch sehr unsicher an. Auch als Gesellschaft befinden wir uns weltweit in einer Zeit des Übergangs. Als Coach, Gastgeberin, Autorin und geerdete Philosophin begleitet Regina Schlager  in diesen Transformationsphasen. Sie öffnet Räume, um in lebendigen, kreativen Kontakt mit sich selbst, anderen und der Welt zu kommen und aus dieser Verbindung heraus zu handeln.

Schlagwörter: Fuehrung, Audio, Podcast

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich