Seiner Einzigartigkeit eine Form geben: Ein Bericht von der Women's Expo 2016

14.04.2016, Regina Schlager

Vergangenen Sonntag, am 10. April, haben Sivia Suter von wirkwork und ich die BesucherInnen unseres Standes auf der Women’s Expo Switzerland in Zürich eingeladen, ihrer Einzigartigkeit eine Form zu geben. Aus den kleinen Stücken Knetmasse entstanden ganz individuelle Skulpturen. Jeder gab der eigenen Form einen Platz unter den anderen. So entstand durch das Zusammenwirken wiederum eine ganz einzigartige gemeinsame Skulptur.

Women's Expo 2016: Leben und Berufung gestalten bei Silvia Suter und Regina Schlager

Wir ließen uns von einem Zitat von Henry David Thoreau inspirieren:

»Wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.«

Ein einzigartiges Geschenk an und von jedem von uns

Ich glaube daran, dass jede und jeder ein ganz einzigartiges Geschenk mitbekommt. Die Frage ist, was wir aus dieser Gabe machen, welche Formen wir ihr geben, und wie wir sie der Welt weiterschenken.

Nicht nur als Einzelne befinden sich viele in einer Phase der Neuorientierung, vielleicht einem Gefühl der Orientierungslosigkeit, jedenfalls in einem Zwischenbereich. Das ist auch ein gesellschaftliches Phänomen. Es ist der Bereich zwischen zwei Sichtweisen auf den Menschen und die Welt.

Die bisherige, und in weiten Teilen noch gültige, Sichtweise ist die, dass wir getrennt sind voneinander und von der Natur. Als Konsequenz stehen wir zueinander in Konkurrenz. Es geht dann darum, selbst möglichst das größte Stück vom Kuchen abzubekommen. Die neue Sicht weist darauf hin, dass wir miteinander ganz grundlegend in Beziehung stehen. In dieser neuen Haltung gestalten wir unsere Berufung nicht als einsamen Ellbogenkampf, bei dem wir die anderen besiegen müssen.

Wir befinden uns alle zwischen diesen zwei Welten. Ich persönlich spüre das momentan sehr stark. Darüber werde ich noch gesondert schreiben.

Ansätze des Neuen auf der Frauenmesse

Schön war es, auf der Frauenmesse bereits Ansätze des Neuen zu finden. Indem Frauen ihre Erfahrungen austauschen, auch offen teilen, was nicht so einfach ist und vielleicht nicht so gut läuft, und gegenseitig auf die Arbeit der anderen hinweisen.

Eine besondere Freude war mir, mit Sivia Suter von wirkwork einen Stand zu teilen. Ihr Motto »Gestalte dein Leben« passt toll zum Gestalten der Berufung:

Frauenmesse 2016 in Zürich

Regina Schlager

Viele Menschen befinden sich heute in einer Phase des Wandels. Das Alte passt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da oder fühlt sich noch sehr unsicher an. Auch als Gesellschaft befinden wir uns weltweit in einer Zeit des Übergangs. Als Coach, Gastgeberin, Autorin und geerdete Philosophin begleitet Regina Schlager  in diesen Transformationsphasen. Sie öffnet Räume, um in lebendigen, kreativen Kontakt mit sich selbst, anderen und der Welt zu kommen und aus dieser Verbindung heraus zu handeln.

Schlagwörter: Kreativitaet, Berufung, Lebenskunst

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich