Mit Gelassenheit in das neue Jahr aufbrechen

05.01.2017, Regina Schlager

Haben Sie zum Jahreswechsel auf 2016 zurückgeschaut und sich für das neue Jahr ausgerichtet? Falls noch nicht, helfen Ihnen vielleicht meine »7 Fragen für den Jahreswechsel« von letzter Woche. Ich selbst habe am 3. Jänner mein jährliches Neujahrs-Business-Retreat abgehalten. Dabei hat sich gezeigt, dass Gelassenheit für mich ganz entscheidend ist: der Gleichmut, der nicht Gleichgültigkeit ist, sondern die Verbindung von intuitiver Seins-Qualität und daraus entstehender wirkungsvoller Aktivität. Ist es nicht bemerkenswert, dass darin auch der Mut enthalten ist? Es gibt ein schönes Bild dazu aus der östlichen Weisheitstradition: Die grüne Tara, ein Aspekt des weiblichen Buddha.

Die Grüne Tara: mit Gelassenheit handeln

Quelle: Russell Delman

In Verbindung sein mit allem, was sich zeigt

Wie kann ich mit mir selbst in Verbindung sein, mit allem, was sich zeigt: All den Unsicherheiten, Ängsten und Zweifeln, und auch der Freude und Schönheit?

Wie trete ich mit anderen in neue, wertschätzende Beziehung?

Und wie antworte ich auf die Herausforderungen der heutigen Zeit, was ist mein Beitrag?

Eine Richtung, die Orientierung gibt

Die grüne Tara zeigt mir eine Richtung, die mir Orientierung gibt. Das rechte Bein ist angewinkelt, das heißt, ihre rechte, männliche Seite ist aktiv, sie setzt Schritte. Das linke, weibliche Bein, ruht. In der rechten Hand hält sie eine geschlossene Lotusblüte. Die Lotusblüte wächst im schlammigen Gewässer. Die Schönheit der Blüte entsteht aus dem, was dunkel und schwierig ist.

Die grüne Tara sieht alles, was passiert, auch das Entsetzliche. Auf ihrem Gesicht ist ein leises Lächeln und ihre Haltung wirkt so wunderbar entspannt. Sie weicht nicht aus, sie greift nicht an, sie erstarrt nicht. Sie ist ganz da. In sich ruhend und der Welt zugewandt. Standfest und voller Mitgefühl. Stark und liebevoll.

Mit dieser Haltung kann ich anderen mit einem offenen, liebenden Herzen begegnen, auch wenn wir ganz unterschiedliche Auffassungen haben. Ich muss ihn dann nicht als Mensch abwerten, ich kann Ja zur Diversität sagen und ihn in seinem tiefsten Wesen anerkennen.

Damit wird mir möglich, ohne vorgefasste Urteile in neue Situationen hineinzugehen. Ich achte auf die Balance zwischen Ruhe und Aktivität. Ich vertraue meiner inneren Stimme und dann, wenn die Zeit reif ist, setze ich couragierte Schritte.

Wenn das kein Lernweg für 2017 ist!

»Mit Gelassenheit in das neue Jahr aufbrechen« ist auch das Thema des ersten Courage Circles für Frauen, die mit Mut und Herz den eigenen Weg gehen in diesem Jahr am 17. Januar 2017, 18.30 Uhr in Zürich. Nähere Informationen und Anmeldung

Regina Schlager

Viele Menschen befinden sich heute in einer Phase des Wandels. Das Alte passt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da oder fühlt sich noch sehr unsicher an. Auch als Gesellschaft befinden wir uns weltweit in einer Zeit des Übergangs. Als Coach, Gastgeberin, Autorin und geerdete Philosophin begleitet Regina Schlager in diesen Transformationsphasen. Sie öffnet Räume, um in lebendigen, kreativen Kontakt mit sich selbst, anderen und der Welt zu kommen und aus dieser Verbindung heraus zu handeln.

Schlagwörter: Leadership, Entschleunigung, Achtsamkeit, Ziele, Lebenskunst, Embodiment, Weiblichkeit

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet

Kommentar hinzufügen

* Felder sind erforderlich