Thinking at the Edge für Lebendigkeit und Wandel

27. März 2020, Regina Schlager

Seit ich vor etwa zehn Jahren auf die Methode Focusing gestoßen bin, hat mich besonders auch die Philosophie von Eugene Gendlin interessiert. Gendlin hat, gemeinsam mit anderen, aus seiner Philosophie des Impliziten sowohl Focusing als auch Thinking at the Edge (TAE) entwickelt. Ich sehe in Thinking at the Edge (auf Deutsch etwa Denken am Rand oder Denken an der Schwelle) sehr viel Potential für eine neue Art des Denkens: ein Denken, das uns individuell zu mehr Lebendigkeit führt und uns kollektiv bei einem lebensförderlichen Wandel unterstützt.

Mehr lesen…
Schlagwörter: Fuehrung, Leadership, Achtsamkeit, Koerperwissen, Kompetenz, Veraenderung, Kreativitaet
Keine Kommentare

Wie meine Komfortzone meine Grenzen erweitert

25. Februar 2020, Regina Schlager

Trauma-Therapeutin Katharina Wissmann von der Praxis Lichtblicke in Winterthur, Schweiz, hat einen Gastartikel von mir veröffentlicht, in dem ich darüber schreibe, warum ich meine Grenzen nicht sprenge und was das für mich mit gesunden Grenzen zu tun hat. Komfortzone und Grenzen erweitern, passt das zusammen? Ja! Ich erzähle von einem Aha-Erlebnis, das ich vor ein paar Jahren in einem Feldenkrais-Workshop hatte. Hier geht es zum Artikel: https://www.praxis-lichtblicke.ch/gesunde-grenzen-entwickeln/

Mehr lesen…
Schlagwörter: Selbstmanagement, Koerperwissen, Selbstfreundschaft, Lebenskunst, Embodiment
Keine Kommentare

Gaia-Qualität Wachstumsbeginn

20. Februar 2020, Regina Schlager

Noch fühle ich mich tief in der Visionsenergie, doch bin ich auch schon in Vorbereitung des nächsten Gaia-Workshops zu "Wachstumsbeginn" am 14. März 2020 - und tauche somit auch bereits in diese Jahreszeitqualität ein. Für mich persönlich ist der Übergang von der Visions-Qualität zu dieser Zeitqualität ganz besonders bedeutsam, weil er ziemlich genau mit meinem Geburtstag zusammenfällt. Da habe ich immer schon, seit meiner Kindheit, eine ganz spezielle Aufbruchstimmung gespürt, und eine tiefe Verbindung zur Natur. 

Gaia-Karte Wachstumsbeginn, Gaia-Akademie

Die Gaia-Qualität "Wachstumsbeginn" setzt um den 20. März herum an und dauert bis 30. April. Mit dieser Zeit verbinde ich Sonnenstrahlen, die ich mir genüsslich auf die Haut scheinen lasse: wärmende Boten des neuen Lebens, doch noch nicht so intensiv wie im Sommer (da meide ich die direkte Sonne dann eher). Warme Tage im Wechsel mit noch kühlen, vielleicht gibt es sogar noch Schnee. Die Farbe gelb mit den schnell sprießenden Blüten von Forsythien-Sträuchern und mit fröhlich nickenden Narzissen. In der Früh öffne ich das Fenster und jubiliere mit den Vögeln mit (früher innerlich, jetzt immer mehr auch mit Tönen).

Ich bin in einem katholischen Elternhaus aufgewachsen, und so war die Osterzeit wichtig. Tod und Wiedergeburt. Die frühen Kindheitsjahre erinnere ich mit dem Suchen von Osternestern im Garten meiner Großeltern südlich von Wien. Darin befanden sich Eier und Süßigkeiten. Ich bin jauchzend herumgelaufen. Auch die Erwachsenen kamen mir fröhlich vor. Ich habe wohl intuitiv gespürt, dass dieser symbolische Akt des Schenkens die Kreativität allen Lebens ausdrückt. Und ich mittendrin!

Es ist die Zeit, wo uns das Mitgehen mit dem Jahreslauf in der Natur gut dabei unterstützt, Projekte zu starten. Wenn wir das mit einem symbolischen Akt, einem Ritual, begleiten, wirkt das noch kräftiger. Wenn wir selbst Rituale für uns oder gemeinsam mit anderen gestalten, dann haben sie unmittelbar mit uns selbst oder der Gruppe zu tun und berühren uns besonders.

Vielleicht auch interessant:

Gaia-Workshop "Wachstumsbeginn" am Samstag, den 14. März 2020 in Zürich

Sein und Werden - die Kraft der Vision (Blog, 27.01.2020)

Erfolgsrituale für das Wirtschafts-Leben - nach dem Gaia-Prinzip (Workhop mit Veronika Lamprecht von der Gaia-Akademie Österreich am 24. April 2020 in Zürich)

Weise Führung mit dem Gaia-Prinzip. Ein Gespräch mit Eva Peter (Podcast)

Regina Schlager

Regina Schlager öffnet im Einzel- und im Gruppensetting Räume, um in lebendigen, kreativen und achtsamen Kontakt mit sich selbst, anderen und der Welt zu kommen und aus dieser Verbindung heraus die eigene Berufung zu gestalten. Sie ist Co-Inhaberin und Co-Geschäftsführerin der ReConnect GmbH. Seit Juni 2019 leitet sie die Gaia-Akademie Schweiz in Zürich.

Mehr lesen…
Schlagwörter: Wachstum, Selbstmanagement, Selbstfreundschaft, Veraenderung, Vision, Weiblichkeit, Gaia-akademie, Gaia-prinzip
Keine Kommentare

Permakultur. Ein Gespräch mit Eva Bührer (Podcast Nr. 19)

12. Februar 2020, Regina Schlager

Eva Bührer ist Permakultur-Designerin. Sie lebt in Winterthur in der Schweiz. Ich spreche mit ihr in dieser Podcast-Folge darüber, was Permakultur oder permanente Kultur bedeutet. Sie erzählt, wie sie zur Permakultur gefunden hat und wie diese sich einfügt in ihre Berufung. Hier Link anklicken und Audio kostenlos anhören.

Mehr lesen…
Schlagwörter: Interview, Audio, Lebenskunst, Podcast, Neue-wirtschaft
Keine Kommentare

Sein und Werden – die Kraft der Vision

27. Januar 2020, Regina Schlager

Am 2. Februar beginnt laut Gaia-Prinzip die Jahreszeitqualität Vision. Am 1. Februar gibt es die Möglichkeit, sich in einem Workshop darin zu vertiefen (mehr dazu: Gaia-Workshop Vision). Sein und Werden. Darin liegt eine eigentümliche Spannung.

Mehr lesen…
Schlagwörter: Veraenderung, Vision, Lernen, Lebenskunst, Gaia-prinzip
Keine Kommentare